FAQ - Oft gestellte Fragen

Es gibt kein Mindestalter für die Ausbildung nach dem Plöner Modell. Es wäre wünschenswert, wenn Sie berufs- und lebenserfahren wären. In einem persönlichen Gespräch können Sie weitere Details klären. Alle Infos gibt es unter www.senioren-assistentin.de oder unter Tel. 04307-900340 steht Ihnen Frau Büchmann, Ute Büchmann Seminare, gern persönlich zur Verfügung.

Es wäre wünschenswert, wenn Sie berufs- und lebenserfahren wären. Die Senioren begegnen den Senioren-Assistenten gern auf Augenhöhe. In einem persönlichen Gespräch können Sie weitere Details klären. Alle Infos gibt es unter www.senioren-assistentin.de oder unter Tel. 04307-900340 steht Ihnen Frau Büchmann, Ute Büchmann Seminare, gern persönlich zur Verfügung.

Das ist abhängig von vielen verschiedenen Faktoren. Hier entscheiden unter anderem die Region und vor allem der Umfang des Angebotes der Senioren-Assistenten. Die Höhe des Honorars wird intensiv in der Ausbildung behandelt.

Unsere Kooperationspartner stehen Ihnen gern zur Verfügung. Unter dem Menüpunkt Service werden Sie fündig.

Auf viele Fragen und Antworten freuen wir uns. So kann Wissensaustausch lebendig gestaltet werden. Und nur so können wir diese Rubrik kontinuierlich ausbauen. Bitte teilen Sie uns Ihre Fragen und auch Antworten mit.

Bitte schauen Sie auf unsere Startseite rechts unten. Dort haben Sie die vier Möglichkeiten:

Forum | Sitemap l Kontakt l Impressum

Bitte klicken Sie auf "Forum".

Links oben auf der Startseite unserer Webseite steht das Wort „Anmelden“, wenn Sie mit dem Mauszeiger darauf zeigen und es anklicken ist es farbig hinterlegt.

Dann sehen Sie zwei Felder unter der Überschrift Benutzeranmeldung

 „Benutzername“ und „Passwort“.

Diese Felder füllen Sie bitte mit Ihren Zugangsdaten aus und klicken dann „anmelden“. Dann haben Sie vier Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Ihr Profil ansehen und bearbeiten
  • das Angebot der Servicepartner einsehen und nutzen
  • zusätzliche Formulare herunterladen
  • im Newsletter-Archiv stöbern

 

Ja, die Ausgaben der Senioren-Assistenz sind als haushaltsnahe Dienstleistung mit 20% der Lohnkosten bis zum jährlichen Höchstbetrag von 4.000,-- Euro von der Steuer absetzbar.   

Ja - das Abrechnungsverfahren der Verhinderungspflege (über den Senior, die Angehörigen oder die Kasse direkt) ist mit der jeweiligen Pflegekasse zu klären.  Die Abrechnung muss stundenweise erfolgen! 

Nein - wenn sicher ist, dass Ihre Leistungen in der Senioren-Assistenz keine Pflege/ Krankenpflege überwiegend auf ärztliche Anordnung beinhaltet.

Details lesen Sie bitte unter folgendem Link in der Broschüre - Selbstständig, wie Rentenversicherung schützt

Die Bundesvereinigung ist durch die Eintragung ins Vereinsregister eine Juristische Person des Privatrechts mit einem satzungsgemäßen Auftrag und weitergefasste Aufgaben im Sinne einer Berufsvereinigung wie z.B. bundesweite, einheitliche Öffentlichkeitsarbeit, politische und somit auch gesellschaftliche Einflussnahme, Unterstützung der Mitglieder durch z.B. Vereinheitlichung von Präsentations- und Arbeitsunterlagen, Weiterentwicklung der Senioren-Assistenz in gesellschaftlichem Kontex.